Home
RSS Feed

Sag doch mal was du meinst!

narumolDer Bayer an sich ist ja ein gemütlicher Mensch, dem traditionelle Werte, Kirche und Ruhe im eigenen Stall besonders am Herzen liegen. Auch der kecke Kuhbauer Josef mag es eigentlich eher beschaulich – aber mit der Beschaulichkeit ist es seit einigen Wochen etwas schwieriger geworden. Narumol ist auf dem Hof eingeschlagen! Die tuffige Thailänderin aus dem kargen Kiel versucht mit allen Mitteln, das Herz des burschikosen Bauern zu erobern. Die sprachbegabte Südostasiatin putzt sich täglich durch Haus und Hof, um den bierseeligen Bayern Josef von ihren Fertigkeiten zu überzeugen. Wird ihr Vorhaben gelingen? Werden Josef und Narumol eine gemeinsame Zukunft haben? Ich wage an dieser Stelle noch kein abschließendes Urteil, da es ein entscheidendes Hindernis zu geben scheint – die Kommunikation.

Wenige Kilometer entfernt, an der Säbener Straße, wohnt und arbeitet der urige Uli. Seit mehr als dreißig Jahren versucht der witzige Wurster Ordnung in seinem eigenen Stall zu halten. Das hat bisher auch ganz gut geklappt. Aber jetzt hat der Uli Probleme – auch mit der Kommunikation.

Sein früherer Lieblingsmitarbeiter, der torhungrige Toni, mag den lurchigen Luis nicht. Die beiden sprechen auch nicht miteinander, sondern nur übereinander. Der Toni hat die Nase voll vom ewigen Bank- oder Tribünedrücken und will weg – am besten dahin, wo es warm ist. Und der Luis hat eigentlich andere Sorgen und besseres zu tun, als sich um den listigen Luca zu kümmern. Irgendwie scheint ihn bisher einfach keiner zu verstehen. Auch der flinke Franck wollte eigentlich schon lange in die spanische Hauptstadt aufgebrochen sein, dann aber doch nicht, und jetzt vielleicht doch noch, oder nicht? Eigentlich will der Louis ja nur, dass die Jungs ordentlich Fußball spielen – da muss man dann auch mal streng sein dürfen. Beim Kalle hat das wohl gefruchtet, als der entschuldigend äußerte: “Es ist viel Kritik auf dich, lieber Louis, eingestürzt, aber wir tun alle gut daran, dass Wort Geduld auch zu leben.” (kicker).  Wenigstens einer versteht den Luis…

Vielleicht wird ja jetzt auch alles wieder besser bei den Bayern; Optimismus wird seit dem Wochenende jedenfalls wieder groß geschrieben. So ruft van Gaal nach dem Sieg gegen Hannover „Wir sind zurück!“ und der Uli hofft darauf, den Anschluß an die Tabellenspitze noch bis Weihnachten zu schaffen.

Da kann man nur Glück wünschen und mit den Worten des großen Philosophen Ivan Ergic schließen: „Ohne Gel in den Haaren akzeptieren sie dich nicht!“ – denkt mal drüber nach!

Stadion-Wurst - Das Fußball-Blog

Eine Portion Senf

Hennes  on December 2nd, 2009

Da hat das InTouch-Alliterationstraining ja Früchte getragen…”lurchiger Luis” ist ganz groß!!!
Grüße vom…äh…Hennes aus Hennef? Mist, da kann ich nicht mithalten. Privatnotiz: Mehr InTouch lesen!

Gib Deinen Senf dazu!