Home
RSS Feed

Die David-Odonkor-Gedächtnismedaille geht an…(3)

  • Mats Hummels (Borussia Dortmund, 21 Jahre)
  • © Hummels

    © Hummels

Position: Innenverteidigung/defensives Mittelfeld
Statistik für die laufende Saison: 28 Einsätze, 5 Tore, 2 Assists, Kickerdurchschnittsnote 3,06

Was für Höwedes gilt, kann auch für Hummels ins Feld geführt werden: Zahlreiche Stimmen fordern seit längerem seine Berufung, und auch bei ihm sieht es seit wenigen Stunden so aus, als hätte Löw ein Einsehen gehabt und als ließe er den jungen Dortmunder am 13. Mai gegen Malta im Nationaldress debütieren.

Mit dieser Entscheidung würde Löw noch mehr als bei Höwedes die Zustimmung und den Applaus der Stadionwürste ernten. Mats Hummels besticht vor allem durch seine Vielseitigkeit. Er spielt bei Dortmund eine herausragende Saison in der Abwehrzentrale, zeigt dort starkes Zweikampfverhalten, kluge Spieleröffnung und erstklassige Kopfballstärke. Doch wer ihn bei der U-21-Europameisterschaft in zentraler Position im defensiven Mittelfeld gesehen hat, wird noch heute begeistert an dynamische Vorstöße, geschicktes Stellungsspiel, Zweikampfstärke, Präsenz auf dem Platz und gute Balleroberung, -behauptung und -verteilung denken.

Schon jetzt kann man vor dem inneren Auge die taktischen Varianten innerhalb einer Partie ablaufen lassen, sobald Hummels mitwirkt. Bei Rückstand könnte Schweinsteiger dauerhaft in die Offensive rücken, Ballack den offensiveren Part der Doppelsechs übernehmen und Hummels vor der Abwehr absichern – nur als Beispiel. All sein spielerisches Geschick setzt Hummels äußerst abgeklärt, selbstsicher und taktisch hervorragend geschult ein.

Fazit:
Hummels muss mit, wir legen uns fest. Wer sowohl in der Innenverteidigung als auch auf der Sechs und damit auf zwei virulenten Problempositionen im deutschen Kader zu überzeugen weiß, darf nicht zu Hause auf dem Sofa versauern.

Stadion-Wurst - Das Fußball-Blog

Gib Deinen Senf dazu!