Home
RSS Feed

Et es wie et es un et kütt wie et kütt

© wikipedia/User:Madden

© wikipedia/User:Madden

Da die Kölner nicht nur mit ihrer Lebensart und -freude, sondern auch mit ihrem eigentümlichen Dialekt mancherorts auf kopfschüttelndes Unverständnis stoßen, kursieren im Internet viele Übersetzunghilfen, die die kölsche Mundart auch für waschechte Hannoveraner Ohren zuträglich machen sollen. Auch das so genannte “Kölsche Grundgesetz“, ein Sammelsurium von Aphorismen, die den lebensfrohen, mitunter sträflich naiven, dann auch wieder gemütlichen, wunderbar ironischen und schließlich erschreckend fatalistischen kölschen Habitus in Worte verwandeln, findet im Internet so manche Transkription ins Hochdeutsche.

Eigentlich stünde es einem Verein wie dem 1. FC Köln gut zu Gesicht, sämtliche vereinsrelevanten Pressemitteilungen im lokalen Dialekt zu publizieren. Was nicht ist, kann ja noch werden. Deswegen nehmen sich die Stadionwürste die gestern veröffentlichte Gemeinsame Erklärung des Vorstands zum Anlass, um sie ins Originaldialekt zu übersetzen:

„Unabhängig davon, dass wir alle mit der momentanen sportlichen Situation nicht zufrieden sind, gibt es eine Reihe von positiven Signalen, die uns zuversichtlich stimmen.”
Et es wie et es! Et hätt noch immer jot jejange!

“Deswegen, so unser Eindruck, ist die Außenwahrnehmung eine andere als die von innen.”
Mach et jot ävver nit ze off!

“Wir haben eine schwierige Situation zu lösen, aus der wir als Verein nur gemeinsam rauskommen.”
Nix bliev wie et wor!

“Wichtig ist, dass wir alle geschlossen dastehen. Wir haben vollstes Vertrauen in die handelnden Personen.”
Drinkste ene met?

“Das Spiel gegen Hannover ist für uns alle ein ganz wichtiges und steht für uns im Vordergrund.”
Et kütt wie et kütt!

“Natürlich haben wir auch die Dinge um Lukas Podolski und Faryd Mondragon besprochen. Das haben wir als Verein intern gelöst, aber all das ist im Moment nicht wichtig.”
Wat soll dä Quatsch?

Wichtig ist, dass wir Punkte auf dem Platz holen und, auch wenn wir zuletzt trotz guter Leistung unglücklich gegen Borussia Dortmund verloren haben, denken wir, dass das Auftreten der Mannschaft auch in Spielen wie gegen den FC Bayern, St. Pauli oder Hoffenheim in Ordnung war.”
Wat fott es es fott! Wat wellste maache?

“Wenn wir an die Leistung in diesen Spielen anknüpfen können, können wir auch in Hannover etwas holen.“
Do laachste dech kapott!

Stadion-Wurst - Das Fußball-Blog

2 Portionen Senf

Betzebub  on October 25th, 2010

Wunderbar. Herrlich geschrieben.
Verdient ein Platz an der Sonne.
Made my day :-)
Auf pfälzisch:
Du hosch mer de Daach geredd !

Hennes  on October 25th, 2010

Das ist ja ein nettes Kompliment! Da bekomme ich ja fast ganz rote Bäckchen ;-)

Danke!

Als Betzebub hat man in diesen Tagen ja leider auch fast so wenig zu lachen wie als Geißbock. Dann hoffen wir mal beide auf bessere Zeiten!

Gib Deinen Senf dazu!