Home
RSS Feed

Extrawurst (3) – Stadionfreu.de

© stadionfreu.de

© stadionfreu.de

Im Rahmen unserer lange vernachlässigten Rubrik “Extrawurst” freuen wir uns, heute eine Tauschbörse vorstellen zu dürfen, die besonders bei eifrigen Stadionbesuchern auf großes Interesse stoßen wird. Auf www.stadionfreu.de lassen sich Bezahlkarten, die mehr und mehr das Bargeld in Deutschlands Fußballstadien als Bezahlmittel für Bier und Würstchen ablösen, mit anderen Stadionbesuchern tauschen.

“Viele Bezahlkarten “fahren” mit den Fans und Besuchern wieder nach Hause – inklusive des auf den Karten verbleibenden Restwertes und Pfandes: der so genannte Schlummergroschen!”

Wie viele andere Fußballfans ärgerten sich auch Michael Reiter und Michael Franken über die unfreiwilligen Spenden an die Stadionbetreiber und riefen die Tauschbörse Stadionfreu.de ins Leben. Dort haben Stadionbesucher nun die Möglichkeit, nach unkomplizierter und kostenfreier Registrierung ihre Karten inklusive Restwert zum Tausch gegen andere Karten anzubieten.

Das betrifft vor allem solche Bezahlkarten, die bei Besuchen von Auswärtsspielen des eigenen Teams und bei Reisen zu fremden Stadien in der eigenen Geldbörse gelandet sind und dort vor sich hin gammeln. Damit ist jetzt Schluss – sie können nun auf Stadionfreu.de gegen Karten des nahegelegenen Heimstadions eingetauscht werden.

Die Stadionwürste waren von der Idee derart begeistert, dass wir mehr über die Tauschbörse und deren Betreiber wissen wollten. Also löcherten wir Michael & Michael mit ein Fragen:


Seit wann gibt es Eure Tauschbörse?
Seit September 2010.

Wie seid Ihr auf die Idee gekommen?
Die Idee wurde eigentlich mit Einführung der Bezahlkarten geboren.

Als „betroffene“ Stadiongänger haben wir dann vor 2-3 Jahren konkret angefangen zu überlegen, wie man das Problem der auf den Karten verbleibenden Pfand- und Restwerte lösen kann, schließlich ist es unser Geld, das wir auf die Karten geladen haben. Gespräche mit anderen Stadion- und Arenabesuchern (auch bei Konzerten etc.), und die Einträge in vielen Fan-Foren und -Blogs haben uns dann bestärkt, die Seite nach unseren Vorgaben programmieren zu lassen!

Wie ist bislang die Resonanz? Wie viele Leute haben sich angemeldet, wie viele Tauschvorgänge sind schon abgewickelt worden?
Wir sehen uns nach 6 Monaten noch in der Anfangsphase – dafür ist die Resonanz gut. Bisher hatten wir über 80.000 Zugriffe auf www.stadionfreu.de!

Etliche Medien haben auch schon über die Idee berichtet… Trotzdem kann und soll es natürlich noch viel, viel mehr werden. Ideal wäre es, wenn bei uns Karten aus jeder Arena zum Tauschen hinterlegt wären!

Angemeldet sind aktuell 45 Personen, die Anzahl der Tauschvorgänge können wir nicht beziffern, da die Karten dann automatisch aus dem System genommen werden.

Ihr hattet doch auch schon einen Fernsehauftritt. Wie war das für Euch, und habt Ihr danach einen Schub bei den Zugriffszahlen feststellen können?
Sowohl nach Ausstrahlung der Interviews als auch nach Erscheinen der Presseartikel konnten wir jeweils extreme Schübe bei den Zugriffszahlen feststellen.

Dieses Medieninteresse und auch Dein Blog helfen uns sehr, die Tauschbörse bekannt zu machen – denn leider fehlen uns die finanziellen Mittel, um unsere Tauschbörse zu bewerben!

„Fair geht vor“ ist ein wichtiges Motto Eurer Seite. Gab’s schon Probleme mit unfairen Tauschpartnern?
Bis jetzt noch nicht! Und es wäre natürlich auch selten dämlich, wenn die Fußballfans in diesem Fall nicht ehrlich miteinander umgehen würden, schließlich beschweren sich viele über die „Machenschaften“ der großen Stadion- und Arenabetreiber!!!

Ihr habt gleich zu Beginn angekündigt, zukünftig auf Eurer Seite Werbung schalten zu wollen. Doch noch sieht man bloß Platzhalter-Banner. Woran liegt’s?
Es gab schon Anfragen, aber die Firmen passten leider nicht zu unserer Aktion. Ganz im Gegenteil sogar. Aber wie oben schon erwähnt, sehen wir uns ja noch in der Startphase. So ein Banner wäre für uns übrigens ganz schön, da wir die Entwicklung und Programmierung des Tauschportals erstmal aus unserer eigenen Tasche finanziert haben …und das war nicht eben günstig!

Ganz besonders schön ist Eure Idee, den Restwert auf einer Karte für einen guten Zweck zu spenden? Könnt Ihr uns erklären, wie das funktioniert? Man soll die Karten zu Euch schicken…fahrt Ihr dann durch ganz Deutschland und tauscht den Restwert ein?
Die Überlegung ist: bevor die Bezahlkarte mit Pfand- und Restwert irgendwo in einer Schublade bis zur Ungültigkeit verschimmelt, kann man damit alternativ etwas Gutes tun. Es bedarf nur ein wenig Eigeninitiative und die Investition in die Briefmarke. Aber man hat die Gewissheit, sein eigenes Geld für Menschen eingesetzt zu haben, die es dringender benötigen als die großen Stadionbetreiber. Und welche Summen im Laufe einer Saison durch die nicht eingelösten Karten zu Stande kommen, wissen wir alle.

Wir haben in jeder BL-Stadt Freunde, die für uns die gespendeten Pfand- und Restwerte gerne einlösen. Bisher haben wir allerdings erst eine Karte erhalten. Warum, das müssen sich die Menschen selbst fragen.

© stadionfreu.de

© stadionfreu.de

Der Erlös kommt der Einrichtung „Kinderträume e.V.“ zugute, die – wie der Name schon andeutet – lebensbedrohlich erkrankten Kindern und Jugendlichen Wünsche erfüllt. Was verbindet Euch mit dieser Einrichtung?
Irgendwann sollte sich jeder Mensch darüber Gedanken machen, ob er nicht etwas Gutes tun will in seinem Leben. Viele denken aber, dass sie alleine nichts verändern können. Deshalb möchten wir der sehr homogenen Gruppe „Fußballfan“ eine kollektive Möglichkeit bieten, sich sozial einzubringen. Kinder sind besonders hilfs- und schutzbedürftig.

Bei der Entscheidung für Kinderträume e.V. spielten Faktoren wie Bekanntheit, Glaubwürdigkeit Engagement, Historie und vorrangig die Bewertung durch das Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) eine wesentliche Rolle.

Laut eigener Aussage auf der Homepage seid Ihr selbst „fußballverrückt und jedes Wochenende im Stadion“? In welchem Stadion findet man Euch denn und welchem Verein drückt Ihr die Daumen?
Wir als gebürtige Frankfurter drücken natürlich der Eintracht die Daumen, was momentan aber nicht so erfreulich ist ;-)

Lest Ihr Fußball-Blogs? Was haltet Ihr von der Fußball-Blog-Szene?
Als Frankfurter Jungs lesen wir natürlich den Blog der Eintracht und im Zuge unserer Recherche für Stadionfreu.de sind wir auch auf viele Blogs und Foren gestoßen. Blogs müssen gut gemacht sein, d.h. informativ und unterhaltsam, eben mit einem gewissen Zusatznutzen. Auch sollte der Blog Kommentare zulassen, wobei hier natürlich die Gefahr besteht, dass man durch unsachliche oder sinnlose Kommentare schnell die Lust am weiterlesen verliert.

Vielen Dank für die interessanten Antworten!

Stadion-Wurst - Das Fußball-Blog

Gib Deinen Senf dazu!